Kirche St. Vitus in Šentvid pri Planini

Grundsätzlich handelt es sich um eine gotische Kirche, die im Jahre 1414 erwähnt wurde. Das heutige Aussehen bekam sie überwiegend im Barock, z. B. stammen der Glockenturm, der 1737 errichtet wurde, sowie das Presbyterium aus dieser Zeit. Auch die Einrichtung stammt auch aus jener Epoche. 1847 wurden eine Kapelle und eine Sakristei angebaut. Der große Glockenturm, unten quadratisch, oben achteckig, steht an der westlichen Seite vor dem rechteckigen Schiff mit einer gleich großen Kapelle im Süden. Das dreiseitig geschlossene Presbyterium ist ein bisschen enger als das Schiff, aber von der gleichen Höhe. An der Außenseite wurde ein Barockgemälde rekonstruiert. Den Innenraum prägen Gewölbe und dekorative und figurale Malerei.


Nach einer Legende sollen Friedrich II, der Graf von Cilli, und Veronika von Desinić in dieser Kirche geheiratet haben.

GPS Koordinaten

Breitengrad: 46.0949376° Längengrad: 15.4321817°