Kirche St. Oswald in Uniše bei Ponikva

Die Kirche befindet sich auf dem Gelände, das ein Teil eines großen Landgutes war. Am Anfang des 18. Jahrhunderts kaufte Štefan Novak, der Großvater von Anton Martin Slomšek, dieses Landgut. Auf seinem Land befand sich bereits die Kapelle St. Oswald aus dem 15. Jahrhundert. Er ließ sie vergrößern und im Barockstil einrichten. Rund um die Kirche hütete sein Enkel Anton Slomšek die Herde des Vaters. Die Treppen, die in den Turm führen, waren seine erste Kanzel. Da stand er und erzählte anderen Hirten die Anrede nach, die er beim Gottesdienst am Sonntag gehört hatte.

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1735 bzw. 1736. 1856 wurde es umgebaut. Die Kirche ist zu dem Süden orientiert und besteht aus einem Schiff, einer Kapelle, aus einem Glockenturm und aus einem gleich breiten Presbyterium. Die meiste Einrichtung stammt aus dem Barock, aus dem 19. Jahrhundert.

GPS Koordinaten

Breitengrad: 46.246667573923° Längengrad: 15.443569333066°